Bemessung von Stahlhallen

Bei Hallenbauten ist die Stahlbauweise weit verbreitet, weil durch einen hohen Vorfertigungsgrad kurze Montagezeiten auf der Baustelle realisiert werden können. Ein vielfältiges Angebot an gewalzten und geschweißten Profilen und Stützen ermöglicht weitgespannte Rahmentragwerke. Ihre Anwendung reicht von  Lager- und Produktionshallen über Parkhäuser bis hin zu anspruchsvollen Messehallen, Einkaufszentren und Bürogebäuden. Bei der Tragwerksplanung solcher Bauprojekte steht Ihnen die SKI Ingenieurgesellschaft mit folgenden Leistungen zur Seite:

Eigenes Berechnungstool (Makro) für Rahmentragwerke
Eigenes Berechnungstool (Makro) für Rahmentragwerke

Numerische Strukturanalysen mit FE-Modellen

Der Einsatz von FE-Modellen ist in Sonderfällen von Interesse, wenn z.B. die Traglast für einen Knotenanschluss unter Berücksichtigung eigenformaffiner Imperfektionen bestimmt werden soll (GMNIA-Analyse). Diese Art von nichtlinearen Strukturanalysen mit Schalen- und Volumenelementen (s. Abb.) gehört zum standardmäßigen Leistungsumfang der SKI Ingenieurgesellschaft.

FE-Modell für den Knotenanschluss einer Diagonalstrebe
FE-Modell für den Knotenanschluss einer Diagonalstrebe