Strukturberechnungen für Tripods

Die SKI Ingenieurgesellschaft führt im Auftrag nichtlineare Strukturanalysen für Tripods durch. Die Dimensionen der einzelnen Komponenten werden unter Berücksichtigung der Tragfähigkeit und Ermüdungsfestigkeit optimiert. Nähere Details dazu sind z.B. in der Publikation Stahlbau, Jahrgang 76, Heft 9 zu finden. Folgende Detailberechnungen sind möglich:

  • Strukturauslegung unter Wind-und Wellenbelastung
  • Beurteilung von Spannungskonzentrationen (Hot Spots)
  • Spannungsoptimierte Dimensionierung des Zentralknotens
  • Vergleichsrechnungen für Schweiß- und Gussknoten
  • Wirkungsweise von Schweißnahtnachbehandlungen
  • Grout Modellierung für die Pile-Sleeve-Verbindungen 
  • Pfahl-Boden-Interaktion
Tripod einer Offshore-Windenergieanlage
Tripod einer Offshore-Windenergieanlage

Bemessung einer ausbetonierten Pile-Sleeve- Verbindung für eine Tripod-Gründungsstruktur

Das  numerische Modell der Tripod-Gründungsstruktur wird mit Betonfüllung durch eine Parameterstudie hinsichtlich der Ermüdungsfestigkeit bewertet und mit einer äquivalenten Tripod-Gründungsstruktur ohne Betonfüllung verglichen. Die Ergebnisse der Strukturanalyse wurden mit Messdaten verglichen. Im Ergebnis konnte festgestellt werden, dass die Ovalisierung der Pile-Sleeve-Rohre deutlich verringert werden konnte. 

Ansicht der Tripod-Gründungsstruktur
Ansicht der Tripod-Gründungsstruktur
Numerisches Volumen-Modell der Tripod-Gründungsstruktur
Numerisches Volumen-Modell der Tripod-Gründungsstruktur